Gurgel-Chicks im Wodkarausch

13.03.07, 12:42:31 von chicks-on-tour
Stellungnahme zu allen Kommentaren und emails, die wir erhalten haben!
Außerdem die Verkostung von litauischem Wodka! Ansonsten ist unser Profidasein recht fad, darum treten wir nächstes Jahr gurgelnd zum Grand Prix an!

Download MP3 (27,4 MB)

Alle Kommentare RSS

  1. Jürgen Richards sagt:
    Hallo Ihr 2 Wodkadrosseln!
    (Mei,....und i Einfallspinsel hob doch tatsächlich glaubt,
    Kampfshopping wär Euer größtes Problem, derweilen is des ja ein
    ChicksFEATURE,...quasi,..also im Chicksbauplan ein unabdingbares
    Konstruktionsmerkmal...also Chicksimmanent sozusagen ;-))

    Zum Thema Frauen und der Alk:
    "..ich bin halt Euch beiden hoffnungslos verfallen!"...so sprach er,
    der Herr Valentino,..mein Landsmann und auch wenn es nicht
    unbedingt hilft, so kann ich Dir nur sagen:..
    "Ich kenn Deine Qualen und Deine Verzweiflung und leide mit Dir,
    ...wie ein Hund!" aber geschätzter Valentino, ..
    Leidens- und Schicksalsgenosse,...Kumpel, ..vereint im gemeinsamen
    Seelenschmerz,.. lies sie selbst, ...meine Lebensgeschichte:

    Ein wahrer Musterknabe war der Jürgenhart
    so schick und ganz nach Schwiegermutterart,
    im Kirchenchor und als Student stieg er steil empor,
    bis er als Frauenfreund sein Herz verlor!
    Süßer Waaahnsinn fuhr ihm ins Gebein
    diese lecker Mädels mußten die seinen sein!
    Ihre Namen waren Tina Die und Rickie Die, sie brachen ihm das Herz.
    Doch als sie ihn dann verstießen,
    (* AHAAA, ..ein Vielweiberer!,...Jürgenhard!..du Ferkel!..
    mit der besten Freundin..!!!..du falscher Fuffzger,.. schleich di!!
    Du mußt noch viel über Frauen lernen ..!
    aus Folge: Prosit Neujahr! Chin, chin!*)
    warf er sein junges Leben abgrundwärts!

    Schon bald sah man den Jürgenhart,
    das Auge rot, die Leber hart,
    immer tiefer in die dunkle Gosse sinken.
    Sein Äußeres wurde dubios,
    arbeits- und auch obdachlos
    und fing schon langsam an zu stinken!
    Doch ganz egal, wie tief er fiel,
    der Jürgenhart (*nix mehr: Nomen est omen!*) verfiel mit Stil,
    er wurde ein Sandler ganz besond'rer Art,
    der einz'ge vom Grießnockerlkirchner Bahnhoff,
    der statt Fusel Mojito-Marillenschnaps-Wodka soff,
    das war der Sandlerkönig Jürgenhart!
    Legt er im Park sich nachts zur Ruh,
    deckt er sich mit dem Chicks on tour Folder zuh,
    und traurig denkt er an die Zeit zurück.
    Er schaut sich das Foto ann,
    (*http://media10.roadkast.com/chicks-on-tour/cot-bild-rund2.jpg*)
    das er kaum noch halten kann.
    Mei, ..DIE CHICKS!!, die waren halt sein ganzes Glück!

    Sternzeichen Widder/Aszendent Zwilling:
    Ich hatte in Wahrheit doch nie den Funken einer Chance bei Euch, oder?

    Ja mei, dann hol ich mir halt noch ne Bulle Jagatee
    und sauf mir Nachbars Tochter Zenzi schee!

    Jürgen -ex und hopp- Jürgenhart
    P.S.: Die Chicks jetzt wöchentlich,...und mit Konsequenz!
    ...also jetzt mal ehrlich Mädels:...Ihr zwei gehört doch umgehend
    niedergeschmust,..aber schon so was von..!! ;-)
    P.P.S: ...auf Euren Kommentar darf man dann ja neuerdings mal
    gespannt sein, gell?

    Da Jürgen - wääähh: ich will auch mal audioverkommentiert werden - Richards

    Ach ja eins noch:
    Weltmännertag (*"Det würde uns grad noch fehlen!"*)
    Ich darf Dich beruhigen, liebe Rickie, denn Wikipedia meint:
    "Der Weltmännertag (Men?s World Day) findet seit dem 3. November 2000 einmal jährlich statt. Dieser soll laut Aussage des Schirmherren Michail Gorbatschow das Bewusstsein der Männer im gesundheitlichen Bereich erweitern, da Männer weltweit im Durchschnitt 7 Jahre eher sterben als Frauen."
    7 Jahre,..aha,...im DURCHSCNITT, gell! Bedauernswerte Exemplare des
    homosapiensischen Männchens können davon nur träumen.
    Dann überlegt mal schön, was denn der Grund sein könnte....
    (kleiner Hint: siehe oben!) ;-)
  2. mosses von culmá, frater scriptor sagt:
    Im Namen des Herrn und vor allem des Hl. Weingeists: Prost!! War das jetzt ein Wodcast, oder was?

    Ja, einen guten Wodka hätt' ich auch gern mal wieder, aber jetzt wohn' ich halt nimmer 300m vom Russen-Supermarkt in St. Ilgen, wo's wöchentlich wechselnd zehn verschiedene Sorten mit rein kyrillisch bedruckten Etiketten gibt. Und Moosbeerenlikör! Geiles Zeuch.

    Aber sagts amal, Mädels, wie habt Ihr denn den Wodka nach Deutschland geschafft, wenn Ihr schon keine Wasserflaschen mitnehmen durftet? Das würde dies Mönchlein ja mal interessieren.

    Gehabet Eych wohl!
  3. Andreas sagt:
    Hi Chicks,

    sehr nette Folge, auch wenn evtl. nicht Zurechnungsfähig - aber trotzdem gelungen. Einziger Kritikpunkt war das nicht vollständige Vorlesen der Kommentare. Nicht nur, da meiner nicht genannt wurde, sondern vielmehr bezüglich meiner Frage des 2. Couchpotatoes meet Chicks - Podcast, bzw. ob und wenn ja wann sowas nochmal stattfindet.

    In diesem Sinne
    Viele Grüße aus Bonn

    Andreas

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.