Chicks Ga Ga

03.07.06, 19:40:35 von chicks-on-tour
Auch die Chicks sind im WM-Fieber, wenngleich ihnen Fahnen aufgedrängt werden, um die sie nicht gebeten haben. Eins haben wir aber durch die WM gelernt: wir wissen, was Bedeutungserleben ist. Und überhaupt: ein Soundcheck (Gott bewahre ein Gig) während Deutschland spielt, ist ein NO GO!
Hocherfreut sind wir auch über die "Eisspezialitäten-Diskussions-Lawine", die wir losgetreten haben!
Im Chicks-Monats hier ein weiteres Schmankerl für Euch: Queen vs. Chicks. Unser Testpilot: Radio Ga Ga auf bayerisch!
P.S.: Betreff: Podcastzeichen XY-ungelöst! Der Fall Christoph Marquardt; sachdienliche Hinweise unter www.topfloorproductions.de

Download MP3 (? MB)

Alle Kommentare RSS

  1. Daniel sagt:
    Hallo,

    Wie ich die Werbung gehört habe, war mein erster Gedanke: "Der Podcast wird abbestellt, egal welcher es ist."

    Werbung akzeptiere ich vielleicht bei kommerziellen Podcasts, aber auch da wäre ein Spot, der suggeriert, dass meine Entscheidung den Podcast zu hören dumm ist, ein Grund zum Abbestellen.
  2. Ralph sagt:
    Werbung in der Art find ich O.K. - wenn's schee macht ;-) bzw. notleidende Musikerinnen am Rande des Wahnsinns unterstützt :-)

    DER Adam macht's ja auch - und der hat's wirklich nicht nötig...ist wahrscheinlich wegen der Vorbildfunktion für andere Podcasts.

    ***
    Ralph
  3. Rrrolf sagt:
    Hi !

    Ich kann das, was Daniel geschrieben hat, nur voll unterstützen. Ich dachte, ich hör wohl nicht recht. Doch nicht "meine Chicks"! Hätte ich Euch nicht zugetraut. Nun seid Ihr ja noch nicht richtig auf das Thema eingegangen. Eure Motive würden mich schon noch interessieren, daher werde ich diesen Podcast nicht ganz so schnell abbestellen.

    Ihr sagt, der Juli sei ein Testmonat. Ich befürchte, dass gerade die Werbeindustrie das ganze als einen Test ansieht und wenn es in ihren Augen positiv verläuft, dann können wir uns auf einiges gefasst machen. Dann kann ich mich schon mal bei Podster abmelden und nicht nur bei den "Chicks on tour". Bei der Werbung werde ich mich komplett vom Medium Podcast verabschieden. In sofern geb´ ich Euch recht: der Juli ist in mehrfacher Hinsicht ein Testmonat. Zunächst bin ich erst mal entsetzt und enttäuscht. Aber es ist schon so: "Wir Hörer können ja entscheiden".

    Also schaun wir mal, ob es im August auch noch "Commercial - Chicks" gibt oder ob der Podcast wieder hörbar ist. Die Musik (auch Radio Ga Ga auf bayerisch) ist ja nach wie vor prima und gefällt mir sehr gut. Ich hoffe also auf eine glückliche Wendung.
    Bis dahin: Viele Grüße aus Hamburg
  4. nSonic sagt:
    Och menno, warum tut Ihr sowas? Seit Ihr jetzt pleite und müsst Eure Kasse aufbessern?
    Und dann so eine bekloppte Werbung die mir suggerieren möchte, dass ich schön blöd bin einen Podcast herunter zu laden - soll ich doch stattdessen Geld bezahlen und Musik laden?
    Hallo?
    Hat Podcast vielleicht andere Ziele?

    Also liebe Chicks - Abo ist gelöscht. Ich wollte es Euch nur mitteilen damit Ihr auch wisst WARUM die Hörer abwandern.
    Vielleicht bin ich ja nur die Ausnahme - ist mir dann natürlich auch egal ;)

    Nu hör ich natürlich nicht, ob Ihr das wieder abstellen werdet... da könnt ihr mir ja entweder per Mail antworten - oder ich lese es mal von einem anderen Hörer im podster.de Forum... mal sehen.

    Also - macht's gut :)
  5. Kathrin Pö. sagt:
    Liebe Chicks,

    darf ich euch was spenden und dafür demnächst keine Werbung mehr hören? :-)
    Wär doch echt schade, wenn ausgerechnet die coolen Chicks mit so nem faden Spot beginnen und enden.
  6. Rüdiger sagt:
    Na, wenn hier Leute ihr Abonnement nur wegen ein paar Sekunden Werbung kündigen, dann scheint ihnen dieser Podcast ohnehin nicht viel zu bedeuten. Also, macht euer Ding!
  7. Quetsch sagt:
    Also ich höre Podcasts nicht für Werbung. Da kann ich auch abends um 8 fern sehen. Ich finde das eben total schade. Macht das doch bitte wieder raus, das hat mir die ganze Sendung verdorben. Wenn es denn wenigstens etwas angenehmes wäre, aber so was, was auch noch podcastfeindlich ist?
  8. Rüdiger sagt:
    Peinlich wird es dann, wenn hier Leute über Werbung meckern, die auf ihrer Podcast-Website ebenfalls Werbung geschaltet haben. Das riecht nach Volksverdummung ;-)
  9. @Rüdiger sagt:
    Werbung als solches muss ja auch nicht zwangsläufig schlecht sein. Und man muß es auch nicht verteufeln wenn ein Podcaster versucht sein Taschengeld aufzubessern. Aber der Weg den audioads.de hier geht istGrütze. Er nimmt Podcastrs den individuellen Charme in dem er sie einfach in einer Art pauschaler Massenvermarktung degradiert. Ohne Anspruch auf Individualität, Niveau und Auslese.
  10. Ralph sagt:
    Ich hab' 'mal an audioads.de eine kleine Anfrage gestartet - nur so aus Neugier. Mal' sehen was darauf kommt:

    "zu FAQ
    "7. Was ist das Preismodell, mit welchem ich die Werbung vergütet bekomme?

    Sie bekommen für jeden getätigten Download Geld. Je mehr Hörer Ihr Podcast hat, desto mehr Geld können Sie mit Ihrem Podcast verdienen."

    Können Sie diese Ausssage bitte präzisieren, damit das "Modell" wirtschaftlich nachvollziehbar wird?!"
  11. Rüdiger sagt:
    Hallo nSonic, DICH habe ich auch nicht gemeint, mit denen, die hier die (Doppel-)Moralkeule schwingen.
  12. Sonnie sagt:
    hilfe. ich kriek mit iTunes in Windows nur 20 sek. werbung!! auf beiden computern und auf der webseite gibt für die folge kein play button. was jetzt?

    und was ist das denn für eine blöde werbung
  13. RonRo sagt:
    Bannerwerbung ist ja eindeutig was anderes als ein Konserven-Werbespot in einem Podcast. Die Internetseite zu besuchen ist mir freigestellt. Dort muss ich nicht hin um zu abonnieren und zu hören. Aber so wird mir das gleich aufgedrängt. Wäre es jetzt von den Chicks selbst gesprochene Werbung wo noch ihr Stil zu erkennen ist. Aber das ist es nicht. Ich kann die anderen verstehen, die das nicht hören wollen.
  14. Jürgen Richards sagt:
    ad Sonnie:
    http://www.audioads.de/files/96/Chicks-Ga-Ga.mp3

    Viel Spaß
  15. Markus sagt:
    @Elmar: Kann ich nur zustimmen. Werbung ist schon okay und besser als um Spenden zu betteln. Viele Podcasts haben Werbung drin, z.B. The Onion, aber eher nur am Ende. Vielleicht solltet ihr euch auch auf Werbung am Ende der Sendung beschränken. Die Sendung sollte schon mit euch anfangen, sonst hört es sich ein bisschen nach Ausverkauf an.
  16. Christoph sagt:
    Also ich finde Werbung in Podcasts Ok. Ich mein es ist ein Hobby, was viel Zeit und am Anfang auch viel Geld in Anspruch nimmt. Das sollte man berücksichtigen, bevor man anfängt zu meckern. Ich werde in meinen Daily Pod auch Werbung einbauen und das hat einen Grund: Ich brauch einen Laptop, weil ich sonst während meines Zivildienstes nicht weiter Podcasten kann. Da mir Podcasting aber richtig wichtig geworden ist, will ich diese Möglichkeit nutzen um den Laptop bzw. das Macbook mit zu finanzieren!
    Adam Curry macht das schließlich auch. Ich finde aber, dass man Werbung nur dann schalten sollte, wenn die Sendung dann auch mehr als 10 min. geht, ansonsten empfinde ich es auch lästig!
  17. jp sagt:
    Schade, dass die sonst allem Neuen aufgeschlossenen Podcaster plötzlich intolerant werden und Sturm laufen, sobald mal jemand etwas Neues ausprobiert und testet. Mal ehrlich, glaubt Ihr ernsthaft, unser aller Chicks wurden über Nacht zu ausbeuterischen, kommerziellen Kofferträgern der bösen bösen Werbewirtschaft?

    Über den Spot kann man wirklich streiten, aber deswegen gleich voreilig das Abo zu beenden, zeigt doch nur, dass Euch nichts an diesem Podcast (bzw. an den Persönlichkeiten dahinter) liegt! Meiner Meinung gehört zu diesem Podcast hier genauso, dass die Chicks so etwas mal ausprobieren und gerne auch darüber berichten!

    Was sagen die Chicks denn eigentlich selbst dazu? Hat von Euch mal jemand eine "Stellungnahme" abgewartet? Wahrscheinlich nicht! Wartet doch also erst einmal ab!
  18. DIE Tina sagt:
    @nsonic: Sag mal, wie langweilig ist dein Leben denn, wenn du seit Tagen nichts besseres zu tun hast, als dich derart übertrieben über 20 Sek. Werbung aufzuregen?? Uns kann jeder gern seine Meinung sagen, aber man sollte doch gewisse Umgangsformen wahren (wenn man denn welche hat). Und dir steht es sicher nicht zu, uns schlaue Ratschläge zu geben bez. Auftritten (wir haben genug) oder Webspace (auch den können wir uns gerade noch leisten)!
    @jp: DANKE! Du sprichst mir aus der Seele!
    An alle anderen Hörer/innen: Wir sind immer noch dieselben Chicks und werden das auch bleiben - ob mit oder ohne Werbung. Wir haben einfach nur was ausprobiert und nicht gleich unsere Seelen dem Teufel verkauft ;-)! Eine richtige Stellungnahme gibt´s nächste Woche, wenn DIE Rickie wieder in München ist. Wir haben Euch lieb!!! DIE Tina
  19. Jürgen Richards sagt:
    Tina: (springt im Stuhl auf und ab)
    Scheiße,... i schreib jetz glei wos,.. ich schreib jetz glei wos!
    Rickie: Na, dann schreibst halt was
    Tina: scheiße, scheiße, scheiße...ich schreib jetz glei wos..
    ..und irgendwann hats dann was gschriebn, die Tina..

    Zum Grundsätzlichen:
    Ich bin immer wieder erstaunt, wie unversöhnlich die Standpunkte bzgl Werbung in Podcasts von Leuten
    vertreten werden, die sich gerne als Technik aufgeschlossen und
    Trend setzend bezeichnen lassen.
    Also bitte laßt mal aus dem Thema etwas die Luft raus,
    Werbung in einem Personal Podcast ist weder sittenwidrig, noch stellt sie einen Sündenfall dar, der den werbenden Podcaster zum Paria stempelt.
    Vielmehr habe ich Respekt vor Leuten, die Zeit, Geld und viel Disziplin investieren, um nicht zuletzt uns Hörern immer wieder vergnügliche Minuten zu bescheren.
    An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an die beiden!
    Was Ihr immer wieder abliefert, ist schon ein Riesenspaß.

    Wie grottenschlechte Werbung aussieht, haben uns die Leute von www.audioads.de eindruckvoll demonstriert;
    -- nee, lieber jp, darüber streite ich wirklich nicht mit dir ;-) --
    weitere "Produkttests" a la Häagen-Dazs von den Chicks
    jedoch wären charmant, erfogreich (zumindst bei mir,hab bereits am nächsten morgen zu Supermarktöffnungsbeginn zugeschlagen :-)
    und würden auch eine (wenn auch vielleicht nur symbolische)
    Entschädigung für einen nicht unerheblichen Aufwand bieten.

    Bleibt uns gewogen, liebe Chicks
    Wir haben euch lieb! (hee Tina.. des is mei Schlußsatz :-))
    Jürgen
    P.S. Radio Ga Ga auf bayrisch? WEITERMACHEN!
  20. Jürgen Richards sagt:
    Auch Otto, der Friese hat sich dem Thema Werbung gewidmet

    Junior: Du Mamma, ich mag mein Brechmittel nicht essen!
    Mamma: Was?...
    Junior: ..ich mag mein Brechmittel nicht essen!
    Mamma: ..ich hau dir gleich eine..
    Stimme aus dem Hintergrund: HALT!
    Kinderpsychologe Dr.Prügelpeitsch meint:
    Kinder haben es nicht gern, wenn sie dauernd das gleiche Brechmittel essen müssen,
    doch das muß nicht mehr sein:
    denn jetzt gibt es xxx(Sorry, Name ist mir entfallen)
    aus dem Hause Reiermann und Söhne!

    Denn: Gehts um Speien oder Brechen,.. erst mal mit dem Fachmann sprechen!

    Komm nach Haus ins Reierland!
    (verhunzter Song aus Teewerbung)
  21. Josép sagt:
    Was ist DAS denn? Ich krieg hier in meinem Itunes 20 Sekunden Werbung und dann ist das MP3 fertig.
    Gehts noch? Wenn ihr euch damit mal nicht gewaltig ins Bein geschossen habt.
  22. NormCast sagt:
    @juergen
    Das Brechmittel in dem Otto-Sketch hiess tatsaechlich "Zum Kotzen" :)

    @alle
    Ich sehe es auch so. Erstmal Ball flachhalten. Wie Tina schon schrieb, sie haben mal etwas ausprobiert (Alex Wunschel im "Tellerrand" und Deef in seiner "Gefuehlskonserve" uebrigens auch) und sie haben nicht gleich ihre Seele(n) verkauft. Ich selbst habe auch einen Anruf von Ad On Media erhalten und habe aufgrund der Tatsache, dass mir dieser spezielle Werbespot nicht zusagte, erstmal davon Abstand genommen. Das heisst aber nicht, dass Werbung in einem Podcast generell "daneben" ist. Und wie "JP" weiter oben schon schrieb: "Über den Spot kann man wirklich streiten, aber deswegen gleich voreilig das Abo zu beenden, zeigt doch nur, dass Euch nichts an diesem Podcast (bzw. an den Persönlichkeiten dahinter) liegt!"
    Ist vielleicht etwas hart ausgedrueckt, aber es trifft den Kern. Naja. Wen es interessiert: In meinem Podcast Nr.56 habe ich mich auch zu dem Thema geaeussert.
    Die Idee, die hinter dem Ganzen steckt, ist sicherlich ueberdenkenswert, der Inhalt dieses Napsterspots sicherlich nicht :)
    Bis denne und Gruss
    Norman
  23. nSonic sagt:
    Ich sehe, ich schaffe es nicht mich unmissverständlich auszudrücken. Ich versuche es dennoch nochmal:
    1.) mein Leben ist aufregend genug. Danke der nachfrage.
    2.) Ich wolle Euch nie persönlich angreifen. Aber ich sage nunmal was mir gefällt und was mir nicht gefällt. Klare Worte und hoffentlich nie persönliche Angriffe. Wenn das falsch rüberkam - sorry dafür.
    3.) An alle die meinen, dass "typisch deutsch" über kostenlose Inhalte gemeckert würde oder dass ein Hobby doch irgendwie finanziert werden muss:
    Hallo? Es steht doch jedem frei einen Podcast zu machen oder es zu lassen? man MUSS es nicht bezahlen. Und bei podhost gibt es sogar kostenlose Pakete. Soviel mal dazu.
    Und es gibt noch andere Hobbies. Aber schalten Hobby-Fotografen nun pauschale Werbebeiträge vor ihre Webgalerien? Nein - und die, die es tun, haben halt weniger Besucher.

    Wenn Ihr so auf Toleranz pocht (DAS ist mal wirklich ein schweres Thema) dann bedenkt mal:
    - Es bedeutet auch "Toleranz" wenn man die Meinung derer akzeptiert, die GEGEN Werbung (gerade in dieser Form) in Podcasts sind.

    Und zuletzt: "andere machen es auch" ist keine Entschuldigung sondern um so trauriger.
    Mein Vater pflegte früher schon zu sagen: "Und wenn sich alle anderen blau anmalen - machst Du das dann auch?" ;)

    Der Hörer entscheidet was er hören möchte. Und ICH habe gesagt, dass ICH Podcast höre, weil ich den Mist im Radio und TV nicht mehr aushalte. Und ICH habe für MICH beschlossen, mir das bei Podcasts nicht auch noch anzutun - der Webspace ist nun wirklich nicht teuer - die Werbung DAMIT zu entschuldigen wäre wirklich zu billig. Und genau DAS haben die Chicks ja auch nie gesagt - nur einige Kommentatoren hier.

    Mich würde der WAHRE Hintergrund durchaus interessieren. Warum probiert man so ein Angebot ÜBERHAUPT aus wenn nicht des Geldes wegen? Hm?

    Da Ihr (die Chicks) nun eine Stellungnahme in der nächsten Folge angekündigt habt, werde ich da sicher mal reinhören.

    BTW: dass der Flashplayer fehlt ist tatsächlich etwas blöd - ich sehe an meinen Logs, dass viele über den Browser hören.... ich weiß ja nicht wie das bei Euch aussieht - aber ich würde daran arbeiten :)
  24. Markus sagt:
    Fand ich gut, euer bairisches Radio GaGa! Mehr davon!! Überhaupt könnt ihr ruhig mehr singen in eurem Podcast.
  25. Heinz sagt:
    ich hab auch das problem gehabt mit windows und dass ich nur die werbung krieg. wer unbedingt die datei hören mag geht auf podster und sucht da nach den chicks. der player da spielt das.

    ach ja und mehr bayrische lieder, das war sehr geil :)

    aber ich muss auch noch wie die anderen auch sagen dass das mit der werbung echt daneben ist. wenn das der einzige werbespot ist der zur auswahl steht dann lasst es lieber. danach hab ich mich fast schon schuldig gefühlt dass ich podcast hör statt für musik zu zahlen. dabei liebe ich doch die chicks.

    nächstes mal vielleicht a bissel persönlicher und selber vorgelesen. das hat auch schon ein anderer gesagt. das ist so konserven werbung. grauslig
  26. Markus sagt:
    Schuldig gefühlt, dass du dich für den Podcast entschieden hast? Mannomann, das war ein Witz, hallo, nicht ernst nehmen, nicht die beleidigte Leberwurst spielen! Und Werbung selber vorlesen hast du jetzt nicht ganz ernst gemeint, oder? Erstens ist das peinlich, zweitens kann das gar nicht überzeugend rüberkommen, und drittens wäre das ja dann wirklich der totale Ausverkauf, bei der man die eigene Persönlichkeit und Stimme in den Dienst des Unternehmens stellt und selbst noch deren Werbung produziert, bzw. sich diktieren lässt, was man sagt.
  27. SebbiSuperstar sagt:
    Jungs & Mädels: locker bleiben!

    Wegen dem Bild...ähem...wollt ihr das wirklich? *schwitz*
  28. Dany sagt:
    hallo ihr zwei

    ich halte mich mal komplett aus dem obrigen themen raus weil ich es überhaupt nich schlimm finde.

    der grund warum ich schreibe ist das ihr ja wissen wolltet wo es dieses ben & jerry eis in münchen gibt :-) und zwar hab ich die schon des öfteren im galerie kaufhof am stachus gesehen. da hinten bei den getränken. habs aber selber noch nie probiert. könnt ja dann mal nen bericht abgeben. preislich kostet es genauso viel wie häagen dazs.

    lg aus muc

    dany
  29. Jürgen Richards sagt:
    Zum Thema 'Werbung in Podcasts' möchte ich Euch die letzte Folge von Alex Wunschel (Tellerrand) empfehlen:
    (incl. Interview mit www.audioads.de Betreiber)..bringt Licht in die Angelegenheit..

    Der 72. Blick - Werbung in Podcasts:
    http://www.audioads.de/files/118/tellerrand-72-060705.mp3

    Es grüßt Euch
    Jürgen
  30. Andi sagt:
    An alle die keine Werbung mögen:
    Glaubt Ihr eure Meinung interessiert hier jemanden?
    Die Ladies machen für euch eine klasse Show, ganz umsonst, und jetzt jammert ihr das euch was an der Show nicht gefällt!
    An alle jammernden Egozentriker: Haltet doch eure Klappe !!!
  31. Joe sagt:
    Hallo Ihr Zwei,

    ich find euch und euren cast prima, mit oder ohne werbung.

    alles liebe,
    der Joe
  32. Rainer sagt:
    wat für eine doooofe Diskussion...
    haben da welche immer die ersten und lezten Sekunden rauf und runter gespult, um sich daran "piiiiiep"

    mir jedenfalls ist zu aller erst der Inhalt wichtig und ich hab schon einige Podcasts aus diesem Grund wieder wegaboniert - nix zu sagen in mieser rauschender Qualität!

    Also CHICKS - macht weiter so - bitte!
    und ärgert Euch nicht über Podcastbürgerwehren - Ihr machts doch für die hörer?
  33. hans sagt:
    liebe chicks!

    erstens mal: ich freue mich auf jeden eurer podcasts, ihr habt einen ganz feinen humor, nie vordergründig und immer hörenswert.

    zweitens, werbung ist o.k. - man gibt ja auch geld für sein hobby aus!

    drittens: was offenkundig keiner bedacht hat - und deswegen ist die sache m.e. nach daneben gegangen - der werbespott, war: rauschfrei, lauter, von einem ausgebildeten sprecher in einem professionellen studio ausgenommen! sprich es war allein von der form her ein gewaltiger bruch zu euren netten dialekt, dem typischen amateurrauschen und -hallen, die podcasts nun einmal haben.

    ihr werdet ja bei einem auftritt auch nicht am anfang und ende die rolling stones auftreten lassen (mit deren bühnenelekronik) (obwohl ich euch soviel erfolg wünsche, dass die stones mal vorgruppe für euch sind ;-)

    insofern - werbung o.k., aber nur dann, wenn der podcast die gleichen technischen und sprechtechnischen voraussetzungen hat wie der werbespot ... sonst wird die sache einfach nur desorientierend und störend!

    viel erfolg und alles liebe
    hans
  34. Wolfgang sagt:
    Vorweg: Ich bin ein sehr großer Fan der Chicks aber was nSonic in seinem Kommentar vom Jul 8, 2006 um 01:16 schrieb ist in Ordnung.
    Man muss nur alles lesen und nicht nur dass was einem gefällt. ;-)

    Ich kann auch nicht verstehen warum hier einige Leute gleich beleidigend werden müssen (Motzköppe, etc.)? Das ist wirkliche Intoleranz und vor allem Ignoranz!!!

    Mir gefällt Werbung in Podcasts nicht (Wo bleiben die Steinewerfer?) und das Experiment meiner lieben Chicks erkläre ich als offensichtlich gescheitert.
    Abbestellen werde ich deswegen nicht allerdings schneide ich die Werbung raus falls sie dauerhaft bleiben sollte denn Müll archiviere ich nicht mit (ich will Chicks pur ohne Eis).
    Man bedenke wie oft man Zwangswerbung hören muss wenn alle Podcaster das machen! Na, bisher ists ja zum Glück noch nicht soweit.

    Übrigens! Ein Hobby bezahlt man immer selbst und nicht andere. Ich spende lieber (das Wort "betteln" finde ich absolut daneben) wenn mir die Möglichkeit gegeben wird.

    Ich bin mir sicher dass wir mit Spenden, die ja eine Anerkennung ihrer wirklich tollen Podasts sind, den Chicks locker einen eigenen Server mieten könnten (so teuer ist das nicht).
    Allerdings werden dann diejenigen aufheulen die jetzt für Werbung sind denn dann müsste man ja Geld rausrücken...und plötzlich wärs vorbei mit der jetzt noch so hoch honorierten Anerkennung. ;-)

    So, und jetzt gebe ich für alle erhitzten Gemüter einen großen Eisbecher aus (abholen müsst Ihr ihn schon selbst :-)).
  35. Luka sagt:
    Gehen Sie bitte weiter. Bitte bleiben Sie nicht stehen.
    Nein, hier gibt es Nichts zu sehen.

    Ja! Wie bitte? Fragen Sie ruhig.
    Nein, nein das war kein Selbstmörder.
    Die Ermitllung hat ergeben das es der Herr Wolfgang von eins drüber ist. Wie? Ja der der iss hinüber.

    MÜDGEBABBELT hat er sich.

    Ja schade. Es werden immer mehr.

    tschö.
  36. Wolfgang sagt:
    @Luka:

    *ggg* Des war gut. *lach*
    Aber schad is des jetz scho dass der Herr Wolfgang hinüber is weil dann gibts ja bei der Hitz auch kein Eis mehr! ;-)
  37. Moss sagt:
    Sagt mal, habt's Ihr's noch alle? Nein, _ned_ Ihr Chicks, Ihr seid's schon ganz ok, und das mit der Werbung paßt auch. Lieber Werbung da, wo ich sie streßfrei überspringen kann, als da, wo ich sie durchleiden muß.

    Die Möchtegern-Blockwarte und -Revolutionswächter meine, die sich hier öffentlich blamieren, _die_ meine ich. Habt Ihr alle keine brauchbare Software, daß Ihr keinen Vorspulknopf (ein Hoch auf überlebte Metaphern! ;-) habt? Oder seid Ihr alle so schwach an Selbstbewußtsein, daß Ihr wegen "... aber Sie haben sich ja einen PodCast 'runtergeladen!" in Tränen ausbrecht und das nächste halbe Jahr täglich zum Püschiater rennen müßt? Allein schon die Aussage "... für _nur_ 9EUR95!!" kann einen heutzutage doch nur in mitleidiges Grinsen ausbrechen lassen.

    Mann, Mann, Mann ... schafft Euch ein Leben an. Ein eigenes, wenn's geht. Und laßt die Chicks in Ruhe ihr Ding machen, die passen scho' so, wie sie sind.

    Mehr sog' I ned.
  38. Florian sagt:
    Äh, ich wollte eigentlich was zum Thema Queen auf Bayrisch sagen, aber nachdem hier die Werbung das dominante Thema ist, vielleicht vorab was dazu. Meiner bescheidenen Meinung nach war der Spot sogar fast gut und er hat mich kein bißchen gestört. Gestört hat mich nur, dass er am Ende *nochmal* kam. Einmal am Anfang reicht echt. Aber er stoert mich eindeutig weniger als zwei Chicks, die eislöffelnd ins Mikro schmatzen. Denn das kann ich echt nicht ab. =) So sind halt die unterschiedlichen Geschmäcker.

    Apropos Geschmäcker: was ich eigentlich sagen wollte: Radio Ga Ga auf bayrisch: SPITZE! Absolut dringend mehr davon. Das war super klasse. Wenn die beim Queen Musical allen Ernstes die Texte ins Deutsche übersetzt haben, dann ist das schon bitter. Aber wenn die Chicks Queen auf Bayrisch singen, dann ist das herrlich. Macht weiter!

    Eisvorliebe: Mövenpick Maple Walnut.

    Gruaß,
    Florian.
  39. Pforte sagt:
    Da ist mir ein Schauer vom Nacken runter zum Zeh gelaufen - und wieder hoch und dann wieder runter, obwohl ich eine Queen-Allergie habe. Bitte - Bitte. Ich kündige meiner Selbsthilfegruppe, lege mich nicht mehr auf die Couch, setze alle Medikamente ab, hör auf zu rauchen und lass das saufen, wenn ihr diese Rubrik ausbaut.
  40. Jürgen Richards sagt:
    Unter br-online.de/bayern3 gefunden:
    Freddie Mercury und Queen - Die Story

    ..1984 dann "Radio-Ga-Ga" von Roger Taylor. Er hat das Image des schönen Wilden in der Band und ist neben Freddie Mercury das zweite Sex-Symbol und gleichzeitig das Kraftwerk der Band. "Radio-Ga-Ga" ist eine Liebeserklärung an die alten Zeiten des Radio. Die Idee zum Song soll vom Brabbeln von Taylors damals gerade einmal dreijährigen Sohnes stammen. Roger Taylor ist bis heute sehr stolz auf "Radio-Ga-Ga": "Es war ein riesiger Schritt vorwärts für mich. Wir haben den Titel in MÜNCHEN(!) aufgenommen. Der elektronische Sound passte gut in die Zeit und es wurde ein echter Monster-Hit, den wir damals dringend brauchten..."

    ...na, wenn das keine Vorlage ist..
    also Mädels, auf gehts ;-)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.